Rechnungsperioden in CashCtrl

So funktionieren die agilen Rechnungsperioden in CashCtrl. Diese können selbstständig und individuell erstellt werden und auch für überlange oder kurze Jahre geführt werden.

Screenshot Journal mit geöffnetem Dropdown Menü für die Auswahl der Rechnungsperiode

Rechnungsperioden: So funktionieren sie

Rechnungsperioden sind wie Klammern, die Buchungen umschliessen. Die Zeiträume können dabei ganz unterschiedlich sein. Einzige Bedingung ist, dass alle Perioden aneinanderhängen und keine Lücke entsteht. Überlange Geschäftsjahre sind genauso möglich wie kürzere.

Die Dauer einer Rechnungsperiode kann nicht angepasst werden. Verändert sich der Zeitraum, muss eine neue Rechnungsperiode erstellt und die alte gelöscht werden.

Eine Rechnungsperiode kann nur dann gelöscht werden, wenn sie keine Buchungen enthält oder wenn der Zeitraum der Buchungen durch eine andere Rechnungsperiode abgedeckt ist.

Wird eine Rechnungsperiode abgeschlossen, werden alle darin enthaltenen Dokumente und Buchungen fixiert und können nicht mehr verändert werden. Eine Rechnungsperiode kann jedoch jederzeit wieder geöffnet bzw. entsperrt werden.

1. Wiedereröffnen einer Rechnungsperiode

Sollten Anpassungen nötig sein, kann eine geschlossene Rechnungsperiode wiedereröffnet werden. Dazu wird die gewünschte Rechnungsperiode oben rechts ausgewählt und über Wiedereröffnen nach kurzer Nachfrage wiedereröffnet.

Screenshot des geöffneten Dropdown Menü um eine Rechnungsperiode wiederzueröffnen

2. Anpassungen vornehmen

Nehmen Sie alle Anpassungen vor und schliessen Sie das Jahr wie gewohnt über Abschliessen oben rechts ab.

Die Buchungen für den Jahresabschluss wie Gewinn-/ Verlustverwendung usw. bleiben durch eine Wiedereröffnung bestehen, sie werden nicht gelöscht. Die Jahresabschlussbuchungen sollten also nicht nochmals ausgeführt werden, wenn eine wiedereröffnete Rechnungsperiode erneut abgeschlossen wird.

Screenshot der Jahresabschlussbuchungen, die durch das Wiedereröffnen einer Rechnungsperiode bestehen bleiben