Die Schweizerische Weinhandelskontrolle (SWK) fordert von allen Weinhändlern*Innen die Führung/Einreichung gewisser Dokumente. Darunter die Sortenkarte sowie Formular A und B. Die Berichte um die Dokumente zu erstellen sind in CashCtrl vorhanden. So werden Sie eingerichtet und verwendet.

Was ist eine Sortenkarte?

Unterjährig und zu jedem Zeitpunkt ausweisbar. Die Dokumentation der Ein- und Ausgänge pro Sorte auf Lieferanten und Kunden heruntergebrochen. Die SWK nennt diese Dokumentation "Sortenkarten". Die Sortenkarten müssen nur beim Besuch des SWK-Inspektors (1 Mal im Jahr) vorgewiesen werden können.

1. Sortenkarte erstellen

Die Informationen der Sortenkarte entsprechen dem Bericht Element "Erfolg nach Artikeln pro Person". Erstellen Sie über Hinzufügen Set ein neues Set und fügen Hinzufügen Erfolg nach Artikel pro Person hinzu.

Für jede Artikel Überkategorie wird ein Elementen hinzugefügt. Über den Bearbeiten werden die gewünschten Artikelkategorien zugewiesen.

Damit ist der Bericht fertig konfiguriert. In der Übericht lassen können die verschiedenen Weine aufgeklappt werden um zu sehen welcher Kunde wieviel gekauft hat. Nun das vergangene Jahr als Zeitraum auswählen und die Excel Version herunterladen.

Berichte als Exceldatei ist ein CashCtrl PRO Feature. In der kostenlosen CashCtrl FREE kann nur ein PDF generiert werden.

Was beinhaltet Formular A?

Zum Jahresabschluss der SWK einzureichen. Formular A wird mit dem Jahresabschluss zum 31. Dezember erstellt. Es enthält die Lagerbestände in Litern, zusammengefasst nach Regionen (Schweiz) und Ländern, sowie geordnet nach Rot, Weiss, Rosé und Schaumwein.

Formular A Schweizerische Weinhandelskontrolle SWK

Formular A erstellen

Gehen Sie im Inventar alle Kategorien durch und übertragen Sie die Bestände ins Formular.  Oder Sie nutzen die Filter und rechnen so alle Produkte zusammen.

Das ist natürlich ein Workaround - wir werden in Zukunft ein Lagerbericht anbieten damit der ganze Lagerbestand der Kellerbuchhaltung als PDF heruntergeladen oder in den Berichten angeschaut werden kann.

Was beinhaltet Formular B?

Ebenfalls zum Jahresabschluss einzureichen. Formular B enthält als alleinige Information die Anzahl verkaufter Weine in Litern pro Kalenderjahr. Die Einreichung der Sortenkarten Ende Jahr ist nicht erforderlich.

Formular B Schweizerische Weinhandelskontrolle SWK

Formular B erstellen

Im Prinzip kann diese Angabe direkt aus der Sortenkarte entnommen werden. Die Periode auf das ganze Jahr ausweiten und die ausgerechneten Mengen addieren. Durch die Namensgebung der Kategorien ist auch klar wie gross die Flaschen sind und wieviel Menge addiert werden muss.

Aktuell können noch keine Zusatzfelder angezeigt werden im Bericht. Das wäre nötig, dass die erfasste Flaschengrösse aus den Inventar angezeigt werden kann.

Damit die Flaschengrösse trotzdem ersichtlich ist, empfiehlt es sich die Kategorien mit der Grösse zu benennen "Rosé 75cl" zB. Wir haben uns das notiert und erweitern den Bericht in Zukunft noch.

So werden die Kategorien benennt

Downloadbare Vorlagen für Formulare:

Anbei sind leere Vorlagen der Formulare A und B zum Ausprobieren.
Laden Sie fürs Einreichen die aktuellen Vorlagen von der offiziellen Website herunter.

Formular A
Formular B


Danke für all die Infos

tanninogallo, das sind Du, Deine Freunde und wir, die einen neuen unkomplizierten Zugang zum Wein wünschen.

Wenn Du Dich für Wein interessierst und und gerne die Welt der leckeren Weine und aufstrebenden innovativen Winzer entdecken möchtest, bist Du bei uns genau richtig.

Wir sind Anna, Eric und David und möchten mit Euch auf verständliche Weise und in lockerer Atmosphäre all die interessanten Facetten des Weines erleben. Wir freuen uns, Euch an einem unserer Events kennenzulernen.


Macht's gut, und danke für den Fisch.

Schweizer Weinhandelskontrolle.

Verbindliche Informationen und Dokumentvorlagen finden Sie auf der SWK Website.

Zur Website

tanninogallo GmbH

Events, Degustation und Verkauf von Wein
Engelgasse 15
9000 St.Gallen
mail@tanninogallo.ch

Zur Website