«Das perfekte Tool für ein rasches Reporting» Der grösste Velokurierdienst in der Schweiz nutzt seit Jahren CashCtrl.

Velo oder Cargobike bevorzugt

Die KurierZentrale GmbH in Basel ist ein aufstrebendes und wachsendes Unternehmen: Mit insgesamt rund 100 Angestellten führt das KMU durchschnittlich 600 Kurieraufträge pro Arbeitstag aus. Das Volumen ist seit Jahren steigend, die Perspektiven sind vielversprechend. Es ist denn auch eine innovative wie nachhaltige Citylogistik, mit der die KurierZentrale auf dem Markt punkten will.

«Um die Sendungen zeitnah und umweltschonend zu den Empfängern zu bringen, setzen wir aufs Fahrrad, das Lastenvelo oder, wenn die Lieferung zu gross ist, auch aufs Auto», erklärt Inhaber Jérôme Thiriet.

Buchhaltung lieber Inhouse

Was die Buchhaltung betrifft, hat die Kurierzentrale lange Outsourcing betrieben und einen Treuhänder mit einem entsprechenden Mandat versehen. Das brachte jedoch Nachteile mit sich. «Mir fehlte ein Controlling-Instrument, eine Art Cockpit, um mir rasch ein Bild der finanziellen Situation zu machen», sagt Thiriet.

Das Basler Logistik-KMU machte sich deshalb auf die Suche nach einer geeigneten Buchhaltungs-Software – und entschied sich schliesslich für CashCtrl. Wie Thiriet ausführt, liefert ihm die Anwendung genau das, was er braucht: «Eine rasche Übersicht, damit ich die wichtigsten Zahlen analysieren und Entscheide treffen kann.»

Schlicht und übersichtlich

Dominik Seinige, bei der Kurierzentrale für die Buchhaltung verantwortlich, nennt weitere Vorteile: «CashCtrl ist eine reine Weblösung und erfordert weder Downloads noch eine aufwändige Verknüpfung. Man kann gleich loslegen.»

Ausserdem sei die Software nicht überladen und simpel zu bedienen. «Bei den Programmen von anderen Anbietern gibt es unzählige Spezialfunktionen, die man kaum je benötigt. Sie machen die Nutzung jedoch unnötig kompliziert», so Seinige.

Bei CashCtrl registrieren