QR-Rechnung Schweiz einrichten

Die schweizer QR-Rechnung zu erstellen ist in CashCtrl äusserst einfach. Um den normalen QR Code zu generieren reichen die Angaben vom roten bisherigen Einzahlungsschein. Dazu muss in der Organisation ein Standort definiert sein mit Adresse und IBAN. Alles Weitere geschieht automatisch.

Falls noch keine Kontoangaben erfasst wurden, erreichen Sie die Einstellungen über Einstellungen/Standorte oder gleich oben Organisation/Standorte.

1. Kontoangaben erfassen

Geben Sie unter Organisation/Standorte alle Informationen ein, schliessen Sie mit Speichern ab und wechseln zu den Aufträgen.

ESR-Referenznummern nutzen
Fürs Arbeiten mit einer schweizer ESR Referenz-Nummer muss ausserdem eine QR-IBAN erfasst werden (ebenfalls im Standort). Die spezielle QR-IBAN erhalten Sie von Ihrem Finanzinstitut.

Wenn Sie nur eine IBAN eingegeben haben, aber keine QR-IBAN, dann generiert CashCtrl automatisch eine Referenz-Nummer nach ISO-11649 Standard. Um Referenznummern zu nutzen ist die QR-IBAN also nicht zwingend notwendig.

2. QR-Rechnung Vorlage auswählen

Das Rechnungsdokument ist als neue Vorlage in der Liste auswählbar. Folgende Möglichkeiten sind standardmässig vorhanden:

  • A4 Fenster rechts (QR Schweiz)
  • A4 Fenster links (QR Schweiz)
  • A4 Fenster rechts (QR Europa)
  • A4 Fenster links (QR Europa)

Wählen Sie z.B. "A4 Fenster rechts (QR Schweiz)".

Das wars, Sie haben die Schweizer QR-Rechnung erstellt.

QR-Rechnung Europa (GiroCode)

CashCtrl macht einen Schritt auf Europa zu. Mit dem GiroCode steht FREE und PRO Kund*Innen aus der EU ein neues Rechnungsdokument zur Verfügung.

Falls Sie aus der Schweiz arbeiten und teilweise Rechnungen ins Ausland verschicken (innerhalb Europa, z.B. nach Deutschland), können Sie auch die europäische QR-Rechnung mit dem GiroCode verwenden. Einzige Vorgabe ist, dass die Rechnung in EUR ausgestellt wurde.

Konfiguriert und angewendet wird die QR-Rechnung Europa genau gleich. Einfach die entsprechende Vorlage "A4 Fenster rechts (QR Europa)" auswählen.