Immer noch manuell unterwegs?

Falls Sie Rechnungen in Indesign oder Word erstellen und verschicken, wäre CashCtrl eventuell eine gute Alternative für Sie. Rechnungen werden automatisch verbucht und erledigen damit übers Jahr schon einen Grossteil der Buchhaltung. Ganz nebenbei, sehen Sie mit Berichten und Auswertungen immer wo Ihr Unternehmen stehen. 

Das sind nur zwei der vielen Vorteile die das Arbeiten mit einer Cloud Buchhaltungssoftware mit sich bringt.

1. Tabellarische geniale Übersicht

Auch bei nur einer Handvoll Rechnungen im Monat kommen übers Jahr einige zusammen. Die Dateien in Ordnern auf der Festplatte zu ordnen und nach Jahren abzulegen ist eine sehr rudimentäre Art die Übersicht zu behalten. Eine alte Rechnung mit einer neuen zu vergleichen gestaltet sich holprig. 

Schlaue Filter und Volltextsuche helfen da weiter und erleichtern das Finden. Die Spaltenansicht in CashCtrl bietet einen guten Überblick über alle Daten und Dokumente. Spalten können frei angeordnet und eingeblendet werden.

Gute Übersicht über die Rechnungsdokumente

2. Einheitliche, korrekte Rechnungs­dokumente 

Immer die letzte Rechnung zu kopieren und abzuändern ist aufwändig und fehleranfällig. Schnell bleibt eine falsche Kontonummer stehen oder eine Person wird ungünstig angesprochen.

Arbeiten Sie lieber mit Textvorlagen, die viele Angaben automatisch setzen und vom Adresseintrag alles Wichtige übernehmen. Positionen werden aus dem Inventar ausgewählt und auf der Rechnung aufgeführt. Schritt für Schritt erstellen Sie Rechnungen so immer effizienter und in professioneller einheitlicher Sprache.

Textvorlagen zu verwenden ist simpel und vermeidet Tippfehler.

3. Rechnung aus Offerte weiterführen

Eine Offerte mit einer Rechnung zu verknüpfen ist auf dem Desktop nicht so einfach. Alle Dateien in einen Ordner zu speichern ist mässig angenehm. Einfacher ist es, wenn ein Dokument nur einmal erstellt und dann in einem Dossier weitergeführt wird. Offerten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen hängen so alle zusammen und sind klar zugeordnet. Ein Klick generiert das nächste Dokument.

Ansicht des

4. Auswertungen und Berichte

Der Kontostand ist zwar ein Indikator, aber nicht die einzige Zahl auf welche für Auswertungen gesetzt werden soll. Werden Rechnungen in CashCtrl verwaltet ist alles laufend verbucht. Welche Kundinnen und Kunden bringen den grössten Umsatz? Wo sind noch ausstehende Beträge? Die Buchhaltungssoftware stellt alle aktuellen Zahlen bereit und generiert daraus Berichte.

Wir wagen mal zu behaupten dass es so sogar Spass bereitet, seine Zahlen zu analysieren und den Cashflow zu verfolgen.

Übersichtliche grafische Berichte

5. Die Umsatzsteuer / MwSt wird schon abgerechnet

Genau wie die Positionen wird auch die Umsatzsteuer automatisch verbucht. Die Sätze variieren nach Branche und Land und können frei eingegeben werden. Ist ein MwSt-Satz einem Aufwandskonto zugewiesen, wird alles was darauf verbucht damit verrechnet. Im Umsatzsteuer Bericht wird die geschuldete MwSt ausgewiesen. Das Total an die Behörden übermittelt und schon ist die MwSt Abrechnung erledigt.

Ansicht des Umsatzsteuer Berichtes im Berichteteil.